TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Multiple-Sklerose-1_...
(2126x1535 Pixel, 1,44 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Multiple-Sklerose-2_...
(1619x945 Pixel, 839,18 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Multiple-Sklerose-3_...
(1619x945 Pixel, 780,40 KB)
TV-Wartezimmer_Multiple-Sklerose-4_...
(1619x945 Pixel, 893,17 KB)

29. Mai: Welt-MS-Tag

2,5 Millionen Multiple-Sklerose-Patienten weltweit

Alleine in Deutschland leiden knapp eine viertel Million Menschen an Multipler Sklerose, europaweit sind es ca. 700.000. Der von der Multiple Sclerosis International Federation initiierte "Welt-MS-Tag" will auf die Krankheit aufmerksam machen - er findet seit 2009 jährlich am letzten Mittwoch im Mai statt.

In Deutschland stellt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) das Motto - dieses Jahr heißt es "Keiner sieht's, eine spürt's". Die DMSG will aufklären, Vorurteile ausräumen sowie Verständnis und Unterstützung generieren. Auch TV-Wartezimmer, Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk, informiert mit seinem vom Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) zertifizierten Patientenfilm "Multiple Sklerose" über diese Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem das zentrale Nervensystem angreift.

"Multiple Sklerose wird auch die `Krankheit der tausend Gesichter´ genannt, denn je nach betroffener Region im Gehirn sind die Symptome unterschiedlich und entsprechend vielfältig: Verstärkter Harndrang, starke Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Lähmungen, Sehstörungen, Bewegungsstörungen oder auch Gleichgewichtsstörungen!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Falsch programmierte Immunzellen überwinden die normalerweise undurchlässige Blut-Hirn-Schranke, dringen ins Gehirn ein und greifen dort unter anderem die Hüllschicht der Nervenfasern an.

Somit können die betroffenen Zellen Nervenimpulse dann nicht mehr richtig weiterleiten. Die Beschwerden treten meist schubförmig auf und können sich ganz oder teilweise zurückbilden. Bis zum nächsten "Schub" können dann wieder Wochen, Monate oder sogar Jahre vergehen. Chronisch fortschreitende Krankheitsverläufe ohne Schübe sind aber auch möglich. Die Diagnose erfolgt mit Hilfe mehrerer neurologischer Untersuchungen: Der Reizung von einzelnen Sinnesorganen und Messung der Leitungsgeschwindigkeit ("evozierte Potentiale"), der Magnetresonanztomographie, die Entzündungen und Vernarbungen erkennt, sowie der Untersuchung des Nervenwassers (Lumbalpunktion) auf Hinweis MS-typischer Antikörper. Die Basistherapie soll die Entstehung weiterer Entzündungsherde verhindern.

Die Botschaft der DMSG lautet: Noch ist Multiple Sklerose nicht heilbar, aber gemeinsam können wir es schaffen, die Forschung weiter voranzutreiben mit dem Ziel: Eine Welt ohne MS!

(Fließtext: 2.360 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links