Pressemitteilung vom

Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Vorhofflimmern-1_300...
(2362x1466 Pixel, 1,76 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Vorhofflimmern-3_300...
(1619x945 Pixel, 606,40 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Vorhofflimmern-4_300...
(1619x945 Pixel, 720,53 KB)

Neuer Patientenfilm informiert über Diagnose und Therapie

Herz außer Takt: Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist mit ca. 1,8 Mio. betroffenen Deutschen die häufigste Herzrhythmusstörung. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Vorhofflimmern" informiert jetzt über Diagnose und Therapiemöglichkeiten.

Manche fühlen es ganz deutlich: Schwindel, Herzklopfen, Engegefühl. Andere sind nur etwas kurzatmig und müde. Beim Vorhofflimmern kann in den Herzvorhöfen ein Gerinnsel entstehen. Gelangt dieses ins Gehirn, droht ein Schlaganfall.

"Auf Dauer kann bei schnellem Herzschlag die Überanstrengung zu Herzschwäche führen, doch das Vorhofflimmern lässt sich oft mit einem Langzeit-EKG feststellen!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk bietet über 800 Patientenfilme zu Präventions- und Therapie-Möglichkeiten an, knapp 50 davon allein für den Fachbereich Kardiologie.

Laut der World Heart Federation sterben jährlich 17,5 Millionen Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese zählen auch in Deutschland zu den häufigsten Krankheiten, der Herzinfarkt steht dabei an erster Stelle. Doch was für die Betroffenen meist plötzlich, ohne Vorwarnung eintritt, hat erfahrungsgemäß eine lange Vorgeschichte. Daher kann eine Prävention - dank umfassender Information der Patienten - die Anzahl der Erkrankungen deutlich senken.

(Fließtext: 1.293 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de