Pressemitteilung vom

Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Arthroskopie-Knie_1_...
(2990x1942 Pixel, 2,18 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Arthroskopie-Knie_4_...
(1619x945 Pixel, 519,96 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Arthroskopie-Knie_5_...
(1619x945 Pixel, 594,72 KB)

Vorteile und Ablauf

Neuer Patientenfilm erklärt Knie-Arthroskopie

Das menschliche Knie ist bei vielen Bewegungsabläufen beteiligt: Laufen, Schwimmen, Radfahren oder auch einfach nur aufrecht Gehen. Der neue Patientenfilm "Arthroskopie (Knie)" von TV-Wartezimmer erklärt jetzt, wie dieses minimal-invasive Verfahren Ursachen für Knieverletzungen feststellen und gleichzeitig behandeln kann.

Das Kniegelenk ist das größte und kräftigste Gelenk des Menschen, ein komplexes Gebilde aus Knochen, Knorpel, Muskeln, Bändern und Sehnen sorgt für eine reibungslose Gelenkfunktion.Umso belastender können Schmerzen oder Verletzungen am Knie sein, wie beispielsweise Schäden an Knorpel, Meniskus oder Kreuzband, Entzündungen der Gelenkschleimhaut aber auch freie Gelenkkörper.

"Eine Knie-Arthroskopie kann nicht nur Ursachen feststellen, sondern auch gleichzeitig direkt behandeln - und dieses minimal-invasive Verfahren belastet den Körper wenig!" erläutert Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk bietet seinen Kunden knapp 850 Patientenfilme zu Präventions- und Therapiemöglichkeiten an, über 100 davon für den Fachbereich "Chirurgie". Diese werden eingebettet in ein abwechslungsreiches Programm mit Tier- und Reisedokumentationen, aktuellen Nachrichten oder regionalem Wetter gezeigt - das informiert und unterhält nicht nur die Patienten, sondern verkürzt ihnen darüber hinaus auch die manchmal unvermeidbare Wartezeit.

(Fließtext: 1.409 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile fast 8.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de