Pressemitteilung vom

Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Lungenkrebsfrueherke...
(1855x1231 Pixel, 966,50 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Lungenkrebsfrueherke...
(1619x945 Pixel, 382,33 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Lungenkrebsfrueherke...
(1619x945 Pixel, 442,34 KB)
TV-Wartezimmer_Lungenkrebsfrueherke...
(1619x945 Pixel, 407,09 KB)

Neuer Patientenfilm

Lungenkrebs: Früherkennung mit Niedrigdosis-CT

Lungenkrebs forderte 2020 mit rund 1,76 Millionen Toten weltweit die meisten Menschenleben und gehört so zu den häufigsten Krebstodesursachen. Umso wichtiger ist es, Lungenkrebs früh zu erkennen und somit zeitig behandeln zu können. Der neue Patientenfilm "Lungenkrebsfrüherkennung mit Niedrigdosis-CT" von TV-Wartezimmer erklärt jetzt, wie mit dieser Methode krebsverdächtige Veränderungen schon sehr früh erkannt werden können.

Lungenkrebs wird meist erst im fortgeschrittenen Stadium entdeckt, das hat zur Folge, dass fünf Jahre nach der Diagnosestellung nur noch etwa ein Fünftel der Betroffenen leben. Starke Raucher, also diejenigen, die zwei Packungen pro Tag über 15 Jahre konsumieren, können von regelmäßigen Vorsorge-Untersuchungen profitieren. Bei der Früherkennung von Lungenkrebs mit strahlungsarmer Computertomographie (CT) werden mittels Röntgenstrahlung Schnittbilder erstellt, um krebsverdächtige Veränderungen zu erkennen.

Da jedoch auch ein Niedrigdosis-CT eine gewisse Strahlenbelastung birgt, empfehlen Fachleute die Untersuchung nicht für Jedermann. Aber für starke Raucher überwiegt der Nutzen. "Jedoch verhindert keine Früherkennung eine Erkrankung, somit bleibt Nikotinverzicht die wichtigste Maßnahme!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Das Gesundheits-TV-Netzwerk bietet insgesamt 850 Filme an, die Patienten sowohl Basisinformationen über weit verbreitete Erkrankungen als auch über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten vermitteln.

Der seit 1987 immer am 31. Mai stattfindende "World No Tobacco Day" (Weltnichtrauchertag), wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen, um auf den weltweiten Tabakkonsum und die durch diesen verursachten Todes- und Krankheitsfälle aufmerksam zu machen. Aktuell hat die WHO eine einjährige weltweite Kampagne zum Weltnichtrauchertag 2021 unter dem Motto "Commit to Quit" (Sag ja zum Rauchverzicht) gestartet. Ziel der Kampagne ist es, 100 Mio. Menschen weltweit in ihrem Bestreben zu unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören mithilfe verschiedener Initiativen und digitaler Lösungen.

(Fließtext: 2.092 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile fast 8.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de