TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Brachytherapie-1_300...
(2126x1535 Pixel, 1,85 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Brachytherapie-2_300...
(1619x945 Pixel, 788,50 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Brachytherapie-3_300...
(1619x945 Pixel, 620,37 KB)
TV-Wartezimmer-Brachytherapie-4_300...
(1619x945 Pixel, 631,29 KB)

Neuer Patientenfilm erklärt Brachytherapie

Jeder 8. Mann erkrankt an Prostatakrebs

"Sie haben Prostatakrebs!" Mit dieser Diagnose muss einer von acht Männern einmal in seinem Leben rechnen, denn Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Brachytherapie" informiert jetzt über diese Therapieoption. Rund 60.000 neue Fälle von Prostatakrebs gibt es jährlich allein in Deutschland. Die Heilungschancen stehen gut - vorausgesetzt, der Tumor wird früh entdeckt.

Oft ist eine Bestrahlung nötig, wobei diese nicht unbedingt von außen erfolgen muss. Die Brachytherapie erlaubt das gezielte Einsetzen kleiner Kügelchen mit radioaktivem Material in die Prostata, das dort direkt im Gewebe den Tumor bestrahlt. Die Brachytherapie zerstört so die Tumore, schont dabei aber das umliegende Gewebe: Dafür werden unter Narkose die Strahlungsquellen, reiskorngroße "Seeds", mit einer Hohlnadel im Tumorgewebe verteilt, deren korrekte Lage wird dabei mit einem bildgebenden Verfahren ständig überprüft.

Nach dem Einsetzen kann die Substanz in den Seeds die Krebszellen zielgenau bekämpfen. "Nebenwirkungen wie Erektionsstörungen oder Inkontinenz sind seltener als bei einer Prostata-Entfernung - das macht die Brachytherapie für viele Patienten zu einer interessanten Alternative!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk bietet über 800 Patientenfilme zu Präventions- und Therapie-Möglichkeiten an, davon stehen allein 55 Filme für den Fachbereich Urologie zur Verfügung.

(Fließtext: 1.500 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links