TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Epilation-Laser_1_30...
(2835x1616 Pixel, 2,00 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Epilation-Laser_2_30...
(1619x945 Pixel, 498,12 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Epilation-Laser_3_30...
(1619x945 Pixel, 432,71 KB)

Dauerhafte Haarentfernung dank Epilation mit Laser

Brünett bevorzugt

Das Übel an der Wurzel packen - ein gut gemeinter Ratschlag, um Dinge langfristig zu lösen. Und genau so wird es auch bei einer dauerhaften Haarentfernung gemacht. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Epilation mit Laser" erklärt, wie diese genau funktioniert und wann sie angewendet werden kann.

Ungewünschter, lästiger Haarwuchs unter den Achseln, an den Beinen, im Intimbereich oder auch im Gesicht, beispielsweise bei einem Damenbart, wird oft mit Rasierer oder Wachs entfernt - doch das hält nicht lange vor, muss also regelmäßig wiederholt werden. "Bei einer Epilation mit Laser wird lästige Körperbehaarung professionell und dauerhaft entfernt!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk bietet seinen Kunden knapp 850 Patientenfilme zu Präventions- und Therapiemöglichkeiten an, davon über 100 Filme nur für den Fachbereich Dermatologie.

Das Laserlicht wird vom dunklen Farbpigment Melanin absorbiert und in Wärme umgewandelt. Diese lokale Wärme verödet dann die Haarwurzel, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen, und zeitgleich wird die Haut mit Kühlung geschont. Das Haar stirbt ab und kann nicht mehr nachwachsen. Doch das funktioniert nur mit Haaren in der Wachstumsphase. Und da sich Haare auch in der Ruhephase befinden, muss die Laserbehandlung mehrmals wiederholt werden, bis alle Haarwurzeln komplett entfernt wurden. Doch aufgepasst: Nur dunkle Haare sind für diese Art der Epilation geeignet, denn da hellblond und grau kein Melanin besitzen, kann kein Laser angewendet werden.

(Fließtext: 1.568 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile fast 8.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links