TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_HPV-Test-1_300dpi.jp...
(1772x1070 Pixel, 1,07 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_HPV-Test-3_300dpi.jp...
(1619x945 Pixel, 824,03 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_HPV-Test-4_300dpi.jp...
(1619x945 Pixel, 822,00 KB)

Hohe Ansteckungsgefahr: Humane Papillomviren

HPV-Test schafft Klarheit

Ob Stubenhocker oder Partylöwe: Fast jeder steckt sich im Laufe seines Lebens mit Humanen Papillomviren (HPV) an, häufig durch Sexualkontakt. Der neue Patientenfilm "HPV-Test" von TV-Wartezimmer erklärt jetzt diese Vorsorgemöglichkeit.

"Meist kann die Immunabwehr die Humanen Papillomviren stoppen, doch nicht alle Infektionen verlaufen harmlos. Welche Folgen auftreten, hängt vom jeweiligen Virustyp ab!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Es gibt Niedrigrisiko-Typen, die meist harmlose Feigwarzen im Genitalbereich verursachen. Die Hochrisiko-Typen rufen dagegen Veränderungen der Haut und Schleimhäute hervor, die sich zum Krebs entwickeln können.

Der HPV-Test spürt das Erbmaterial der Viren im Haut- oder Schleimhautabstrich auf und wird Frauen zur Gebärmutterhalskrebs-Frühkennung empfohlen, wenn das Ergebnis des Abstrich-Tests (PAP-Test) unklar war. Aber auch für Männer mit auffälligen Hautstellen im Genitalbereich kann ein HPV-Test sinnvoll sein, denn in seltenen Fällen können bestimmte Arten von Genitalwarzen beim Mann ein Krebs-Risiko bergen.

Liegt ein Niedrigrisiko-Typ vor, so gibt der Test Entwarnung für ein erhöhtes Krebsrisiko. Bei einer Hochrisikotyp-Infektion ermöglichen hingegen häufigere Kontrollen die frühzeitige Behandlung verdächtiger Bereiche.

(Fließtext: 1.312 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links