TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Impfung-HPV_1_300dpi...
(1772x1181 Pixel, 1,14 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Impfung-HPV_2_300dpi...
(1619x945 Pixel, 601,41 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Impfung-HPV_3_300dpi...
(1619x945 Pixel, 627,38 KB)

24.-30. April: Europäische Impfwoche

HP-Viren: Neue Impfempfehlung

Humane Papillomviren (HPV) können Krebs auslösen - für diese Erkenntnis erhielt der deutsche Professor Harald zur Hausen 2008 den Nobelpreis für Medizin. Der neue TV-Wartezimmer-Film "Impfung HPV" informiert über diese Viren, ihre Übertragung und Erkrankungsrisiken sowie die Vorteile einer Impfung, die jetzt von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Mädchen und Jungen von 9 bis 14 Jahren empfohlen wird.

Die Gruppe der HP-Viren umfasst über 200 Virustypen - und jeder Mensch kommt irgendwann mit ihnen in Kontakt. Verursachen die meisten HP-Viren nur harmlose Hautveränderungen, so erhöhen aber einige Virustypen das Risiko für bestimmte Krebsarten wie Gebärmutterhalskrebs sowie Tumore im Genital-, Mund- und Rachenbereich. Diese sogenannten Risiko-HPV-Typen werden sexuell übertragen - häufig schon beim ersten Mal! "Der beste Schutz vor einer Infektion mit den HP-Viren ist eine Verhinderung von vornherein, das ist nur mit einer Impfung gegen HPV möglich!", weiß Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer, Europas größtem Gesundheits-TV-Netzwerk. Der Impfstoff enthält Bausteine der Virushülle, die das Immunsystem aktivieren, und geimpft wird zweimal im Abstand von 5-13 Monaten. Eine hohe Impfquote schützt nicht nur den Einzelnen, sie bremst auch die Ausbreitung in der Bevölkerung!

Unter dem Motto "Vorbeugen - Schützen - Impfen" wollen die Europäische Impfwoche (EIW) vom 24. bis zum 30. April 2019 und die Weltimpfwoche, die zur selben Zeit stattfindet, unter Federführung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Fokus auf die Bedeutung von Impfungen legen und so höhere Durchimpfungsraten erreichen. Die EIW wurde 2005 erstmals auf breiter Ebene veranstaltet, um die Erfolge des Impfwesens zu feiern und die zentrale Botschaft zu vermitteln, dass Impfungen Menschenleben retten. Seit ihren Anfängen hat sich die Initiative zu einer der öffentlichkeitswirksamsten gesundheitspolitischen Kampagnen in der Europäischen Region entwickelt.

(Fließtext: 1.971 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links