TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_IPL-1_300dpi.jpg
(3075x2221 Pixel, 2,46 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_IPL-2_300dpi.jpg
(1619x945 Pixel, 544,49 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_IPL-4_300dpi.jpg
(1619x945 Pixel, 554,47 KB)

Wie funktioniert das IPL-Verfahren?

Das Übel an der Wurzel packen

Eingewachsene Haare, entzündete Haarwurzeln, Rasurbrand oder Hautreizungen: Haare können ein echtes Problem sein. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Intense-Pulsed-Light-Verfahren" erklärt jetzt, wie diese - kurz IPL genannte - Therapie lästige Haare an der Wurzel packt und Körperbehaarung langfristig reduziert.

Intensive Lichtimpulse deaktivieren den Haarbalg (Follikel), in dem das Haar gebildet wird. Ziel der Lichtblitze ist das Melanin, der Farbstoff, der Haut und Haare dunkel färbt Dieser nimmt die Lichtenergie auf und leitet sie in die Haarwurzel, so wird der Follikel erhitzt und die Wurzelzellen werden zerstört - das Haar fällt aus. Bei der Anwendung spüren Patienten eventuell ein leichtes Kribbeln, Brennen oder Pieksen, mögliche Rötungen klingen in wenigen Stunden ab.

"Je dunkler die Haare und je heller die Haut, desto besser ist die Wirkung einer IPL!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer - Europas größtem Gesundheits-TV-Netzwerk. Für sehr blonde oder graue Haare, die wenig oder kein Melanin enthalten, ist die Methode nicht geeignet. Und da immer nur die Haare in der Wachstumsphase erreicht werden, sind mehrere Anwendungen nötig. Doch diese lohnen sich: Dank IPL gibt es dauerhaft glatte Haut über Monate bis Jahre.

(Fließtext: 1.279 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links