TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Morbus-Dupuytren-1_3...
(2012x1181 Pixel, 1,01 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Morbus-Dupuytren-2_3...
(1619x945 Pixel, 594,98 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Morbus-Dupuytren-3_3...
(1619x945 Pixel, 545,48 KB)

Neuer Patientenfilm erklärt Morbus Dupuytren

Wenn sich die Finger krümmen

Die Hand - das Handlungsorgan erster Wahl. Aber sind einem sozusagen "die Hände gebunden", weil Wucherungen die Handbewegungen behindern und beim Greifen schmerzen lassen, dann liegt möglicherweise Morbus Dupuytren vor, eine gutartige Erkrankung des Bindegewebes der Handinnenfläche, die unbedingt behandelt werden muss. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Morbus Dupuytren (OP)" informiert über diese Erkrankung, den Verlauf sowie die möglichen Therapien.

Benannt wurde die Erkrankung nach Guillaume Dupuytren: Der französische Arzt berichtete im Jahr 1831 erstmals seinen Studenten darüber. Hauptsächlich davon betroffen sind Männer ab 50, bei Frauen verläuft die Krankheit abgeschwächter und tritt erst in höherem Alter auf. Allein in Deutschland werden laut der Deutschen Dupuytren-Gesellschaft e.V. (DDG) pro Jahr insgesamt etwa 40.000 Dupuytren-Patienten stationär oder ambulant behandelt, die Gesamtzahl der Dupuytren-Patienten in Deutschland schätzt man allerdings weit höher - auf über 1,3 Millionen.

"Das Bindegewebe der Handinnenflächen schützt die darunterliegenden Nerven und Sehnen - sei es beim Abstützen oder beim Zupacken. Doch schrumpft dieses Bindegewebe und verdichtet sich, dann bilden sich gutartige Wucherungen!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer - Europas größtem Gesundheits-TV-Netzwerk. Zuerst sind nur Knoten sichtbar, im weiteren Verlauf lassen sich die betroffenen Finger nicht mehr strecken, sie bleiben gekrümmt. Unbehandelt krümmen sich die Finger dann immer weiter, womöglich treten Schmerzen auf. Und die Funktion der Hand wird im fortgeschrittenen Stadium deutlich beeinträchtigt. Je nach Zustand und Ausprägung der Erkrankung stehen verschiedene Therapiemöglichkeiten zur Auswahl.

(Fließtext: 1.754 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links