TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Mundgesundheit-im-Al...
(2362x1608 Pixel, 1,55 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Mundgesundheit-im-Al...
(1619x945 Pixel, 574,47 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-Mundgesundheit-im-Al...
(1619x945 Pixel, 750,49 KB)

Durchschnittliche Lebenserwartung steigt kontinuierlich an

Mundgesundheit im Alter

Die Französin Jeanne Calment starb 1997 im Alter von 122 Jahren und 164 Tagen - somit hält sie den aktuellen Altersrekord. Lag die durchschnittliche Lebenserwartung bei 1840 geborenen Mädchen noch bei 45 Jahren, so liegt sie bei heute geborenen bereits bei 83 Jahren. So die Demografen am Rostocker Max-Planck-Institut für demografische Forschung. Dass die Menschen immer älter werden liegt an besseren Umweltbedingungen mit sauberer Luft und sauberem Wasser, Prävention, Ernährung und medizinischer Versorgung - das führt in kleinen Schritten, aber kontinuierlich zu einer steigenden Lebenserwartung.

Auch im Alter ist Mundhygiene unverzichtbar und lohnenswert. Das zeigt der neue Patientenfilm "Mundgesundheit im Alter" - eine Gemeinschaftsproduktion der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und TV-Wartezimmer, Europas größtem Gesundheits-TV-Netzwerk. Denn gesunde Zähne sollen gesund bleiben - bis ins hohe Alter. Dabei helfen die fünf im Film veranschaulichten Tipps zur Parodontitis-Erkennung, Mundtrockenheit, gründlichen Zahnpflege, professionellen Zahnreinigung sowie zur Mundgesundheit bei Pflegebedürftigen.

"Der neue Film 'Mundgesundheit im Alter' ist bereits unsere sechste Gemeinschaftsproduktion mit TV-Wartezimmer. Seit acht Jahren unterstützt uns das Unternehmen als Kooperationspartner erfolgreich bei der multimedialen Verbreitung von Patienteninformationen rund um das Thema Zahn- und Mundgesundheit", erklärt Prof. Dr. Christoph Benz, Referent Patienten der BLZK und Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) sowie der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin. TV-Wartezimmer bietet seinen Kunden über 800 Patientenfilme zu Präventions- und Therapiemöglichkeiten an, knapp 150 davon nur für den Fachbereich Dentalmedizin, und unterstützt so die Aufklärung und das Arzt-Patienten-Gespräch.

(Fließtext: 1.821 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links