TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-10tsd-Schritte_1_300...
(3783x2186 Pixel, 3,87 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-10tsd-Schritte_2_300...
(1619x945 Pixel, 392,53 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer-10tsd-Schritte_3_300...
(1619x945 Pixel, 285,68 KB)
TV-Wartezimmer-10tsd-Schritte_4_300...
(1619x945 Pixel, 170,50 KB)

Neue Gemeinschaftsproduktion von DGSP und TV-Wartezimmer®

10.000 Schritte am Tag

Schon 1.000 Schritte mehr am Tag senken den Körperfettanteil, den Blutdruck und bessern die Blutzuckerwerte. Der neue, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) produzierte TV-Wartezimmer-Film "10.000 Schritte am Tag" zeigt, wie sich mehr Bewegung in den Alltag integrieren lässt.

Wenn der Wecker früh klingelt, schlurfen die einen müde ins Bad - die anderen aber schwingen sich voll Elan aus dem Bett und beginnen den neuen Tag gleich mal mit ein paar Kniebeugen. Und so gehen die Unterschiede weiter: Zur Arbeit mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren - oder lieber mit dem Fahrrad oder zu Fuß gehen? Aufzug oder Treppensteigen, im Bürostuhl sitzen oder am Stehpult arbeiten? Oft sind es nur kleine Unterschiede, doch die sind entscheidend. Wurden früher noch Kalorien gezählt, um einen gesunden Lebensstil zu verfolgen, geht der Trend seit einiger Zeit zum Schrittzähler. Denn wer nur bequem ist, bleibt meist bei unter 5.000 Schritten täglich. Doch wer 10.000 Schritte am Tag schafft, hat ausreichend Bewegungszeit investiert.

"Mit unserem gemeinsam mit TV-Wartezimmer produzierten Film erreichen wir die Menschen dort, wo ihnen ihre Gesundheit am meisten am Herzen liegt - direkt in ärztlichen Wartezonen, vor ihrem Arztgespräch! Denn die Vorteile einer ausgewogenen Bewegung sind nachweisbar und schützen vor vielen Erkrankungen", meint Prof. Dr. Dr. Christine Joisten, DGSP-Vizepräsidentin Aus-, Weiter- und Fortbildungswesen sowie tätig am Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft der Deutschen Sporthochschule Köln. Weitere Kooperationspartner dieser Filmproduktion sind diabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe, die Arbeitsgemeinschaft Diabetes, Sport und Bewegung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG e.V.), das Diabetesnetz Deutschland sowie der Sportärztebund Nordrhein e.V..

"Seit 2011 ist die DGSP unser Kooperationspartner und das Format 'DGSP-NEWS' ist fast von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil unserer Kooperation!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Professionell aufbereitet sowie inhaltlich-medizinisch abgestimmt mit der DGSP werden monatlich aktualisiert den TV-Wartezimmer-Zuschauern in orthopädischen und sportärztlichen Wartezimmern nützliche Tipps rund um Sport, Bewegung und Gesundheit gezeigt.

(Fließtext: 2.328 Zeichen mit Leerzeichen)


Unternehmensinformationen & Kontakte

Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.
Die 1912 gegründete Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) ist die zentrale ärztliche Institution auf den Gebieten der Sportmedizin sowie der Gesundheitsförderung und Prävention durch körperliche Aktivität. Neben der Förderung von sport- und präventivmedizinischer Forschung, Lehre sowie Fort- und Weiterbildung setzt die DGSP viele Projekte zur Erhöhung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung um. Sie ist die Vereinigung der 17 Landesverbände für Sportmedizin und mit ihren 8.000 Mitgliedern eine der größten wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland.
Weitere Informationen unter: www.dgsp.de

Daniel Schmidt
Pressesprecher
Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.
Königswarterstraße 16
D-60316 Frankfurt/M.
Tel: 0069-40 71-412
E-Mail: presse@dgsp.de


TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile fast 8.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links