TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Kinesiologie-1_300dp...
(1619x945 Pixel, 609,67 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Kinesiologie-2_300dp...
(1619x945 Pixel, 678,34 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Kinesiologie-3_300dp...
(1619x945 Pixel, 585,71 KB)

Alternativmedizin: Kinesiologie

Ein Muskeltest kann viel verraten

Unklare Krankheitszeichen und zahllose Arztbesuche lindern die Beschwerden nicht? Lässt sich die Krankheitsursache durch wissenschaftlich anerkannte Methoden nicht ermitteln, können alternativmedizinische Untersuchungen ergänzt werden. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm "Kinesiologie" erklärt diese alternativmedizinische Bewegungslehre, die Theorien der traditionellen chinesischen Medizin, der Chiropraktik und Osteopathie mit Erkenntnissen der Bewegungs- und Ernährungslehre und Stressforschung vereint.

Der amerikanische Chiropraktiker Dr. George Goodheart beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst: den Muskeltest.

Die Kinesiologie (Bewegungslehre - aus dem Griechischen: Kinesis = Bewegung, Logos = Lehre) betrachtet Körper, Geist und Seele als ein großes Ganzes. Das heißt, Beschwerden in einem Bereich können ihre Ursache auf ganz anderer Ebene haben. Sie geht davon aus, dass sich körperliche und seelische Störungen in der Muskelfunktion widerspiegeln. Zentraler Bestandteil ist der manuelle Muskeltest.

Dabei wird die Reaktion auf bestimmte Reize beobachtet: Nachgebende Muskeln deuten auf eine Störung, Schwächung oder Belastung hin. Daraus werden Rückschlüsse über Ursachen gezogen und die passende Behandlung bestimmt. "Eingesetzt wird die Kinesiologie bei: Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Allergien und Unverträglichkeiten, Verspannungen, Lern- und Schlafproblemen aber auch Erschöpfung und Stress!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Europas größtes Gesundheits-TV-Netzwerk bietet über 800 Patientenfilme zu Präventions- und Therapiemöglichkeiten an, knapp 30 davon allein für Heilpraktiker.

(Fließtext: 1.853 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens. Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links