TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-1_300dpi.j...
(1772x1181 Pixel, 1,19 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-2_300dpi.j...
(1772x1034 Pixel, 770,80 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-3_300dpi.j...
(1772x1034 Pixel, 709,67 KB)

11. April: Welt-Parkinson-Tag

Mehr Parkinson-Erkrankte als je zuvor

Wenn Probleme beim Zuknöpfen oder beim Zähneputzen auftreten oder die Handschrift unleserlich wird, dann können das normale Alterserscheinungen sein - oder aber erste Anzeichen einer ernsten Erkrankung: Morbus Parkinson ist eine Krankheit, die langsam voranschreitet. Fortlaufend sterben in verschiedenen Hirnregionen Nervenzellen ab, dadurch werden besonders die Bewegungskoordination und Feinmotorik beeinträchtigt. In der Folge kommt es zu typischen Symptomen wie verlangsamte Bewegungen bis hin zur Bewegungslosigkeit, Muskelversteifung, Zittern - vor allem der Hände - oder auch Gang- und Gleichgewichtsstörungen.

"Je besser Patienten über diese schleichende Erkrankung informiert sind, desto eher nehmen sie erste Symptome wahr und sprechen ihren Arzt darauf an. Ist Parkinson auch noch nicht heilbar, so lässt sich aber der Krankheitsverlauf erfolgreich verzögern!", weiß Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer, Europas größtem Gesundheits-TV-Netzwerk. Der TV-Wartezimmer-Film "Parkinson" klärt Patienten über diese Erkrankung auf, bei der nicht immer alle Symptome gleich auftreten müssen und auch die Ausprägung sehr stark variieren kann. Betroffen sind überwiegend ältere Menschen zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr - und Männer etwa 1,5 Mal häufiger als Frauen.

Wer Symptome zeitig ärztlich abklären lässt, kann frühzeitig eine Therapie beginnen. Denn eine individuelle Behandlung kann die Lebensqualität und Selbständigkeit über Jahrzehnte erhalten. Die medikamentöse Therapie wird begleitet von Sprech- und Muskeltraining sowie dem Üben alltäglicher Bewegungsabläufe wie Ankleiden, Haushaltsführung und Körperhygiene. Wenn Medikamente nicht mehr ausreichen, kann ein Hirnschrittmacher eingesetzt werden, der bei Bedarf gezielt bestimmte Hirnareale stimuliert.

Laut der Deutschen Parkinson Gesellschaft (DPG) ist Morbus Parkinson nach der Alzheimer-Demenz die zweithäufigste degenerative Erkrankung des Gehirns: Weltweit sind rund 4,1 Millionen Menschen an Parkinson erkrankt - das entspricht knapp zwei Prozent der Bevölkerung im Alter von über 60 Jahren. Allein in Deutschland sind nach jüngsten Statistiken etwa 400.000 Patienten betroffen - ein neuer Höchststand. Durch die Veränderung der Altersstruktur ist mit weiter wachsenden Patientenzahlen zu rechnen.

Der Welt-Parkinson-Tag erinnert jährlich am 11. April an diese Erkrankung, 1997 wurde der Aktionstag durch die European Parkinsons Disease Association ins Leben gerufen. Die Wahl des Tages fiel auf den Geburtstag von James Parkinson (11.04.1755-21.12.1824): Denn der britische Arzt, Chirurg und Paläontologe veröffentlichte 1817 "An Essay on the Shaking Palsy", eine Abhandlung über die Schüttellähmung, in der er erstmals die Symptome der später nach ihm benannten neurologischen Erkrankung beschreibt. Der Welt-Parkinson-Tag soll auf die Krankheit sowie auf die davon Betroffenen und deren Angehörige aufmerksam machen.

(Fließtext: 2.918 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31, D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Die audiovisuelle Kommunikationsplattform TV-Wartezimmer® wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile über 7.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer seiner Branche. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links