TV-Wartezimmer®
Gesellschaft für moderne Kommunikation

MSM GmbH & Co. KG
Raiffeisenstraße 31
85356 Freising
Tel.: 08161/4 90 9-0
Fax.: 08161/4 90 9-330

Pressemitteilung vom

Facebook Twitter
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-1_300dpi.j...
(2319x1417 Pixel, 1,57 MB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-2_300dpi.j...
(1772x1034 Pixel, 770,80 KB)
Foto: © www.tv-wartezimmer.de
TV-Wartezimmer_Parkinson-3_300dpi.j...
(1772x1034 Pixel, 810,54 KB)
TV-Wartezimmer_Parkinson-4_300dpi.j...
(1772x1034 Pixel, 758,42 KB)

11. April: Welt-Parkinson-Tag

Über 6 Millionen Parkinson-Patienten weltweit

Die kleinen Veränderungen wie eine leicht zittrige Schrift, einen etwas starren Gesichtsausdruck oder unruhigen Schlaf erkennen meist nahe Angehörige zuerst: Die anfangs meist noch schwachen Symptome der Morbus Parkinson Erkrankung. Über Jahre kann diese erste Krankheitsphase dauern, später treten die Symptome deutlich stärker hervor. Parkinson-Patienten werden zunehmend ungeschickter in ihren Bewegungen und stolpern oft infolge von Gangschwäche und Gleichgewichtsstörungen. Der deutsche Name "Schüttellähmung" beschreibt die wichtigsten Symptome wie unkontrolliertes Zittern und gestörte Bewegungsabläufe.

Laut der Deutschen Parkinson Gesellschaft (DPG) ist Parkinson mit über sechs Millionen diagnostizierter Patienten nach der Alzheimer-Krankheit die häufigste neurodegenerative Erkrankung weltweit. Allein in Deutschland sind etwa 400.000 Personen an Parkinson erkrankt und jeder zehnte ist unter 40 Jahre alt. Die Zahl der Parkinson-Patienten wird aufgrund der zunehmenden Lebenserwartung in den nächsten Jahren noch ansteigen.

Die ersten Krankheitssymptome treten meist zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr auf, wobei Männer etwas häufiger als Frauen erkranken. Der TV-Wartezimmer-Film "Parkinson" trägt zur notwendigen Aufklärung bei. "Damit Patienten erste Symptome rechtzeitig wahrnehmen können und ihren Arzt darauf ansprechen, informieren wir sie mit unserem Film über diese schleichende Erkrankung. Denn auch wenn Parkinson noch nicht heilbar ist, so lässt sich der Krankheitsverlauf doch erfolgreich verzögern!", erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Eine individuelle Behandlung kann die Lebensqualität und Selbständigkeit über Jahrzehnte erhalten. Die medikamentöse Therapie wird begleitet von Sprech- und Muskeltraining sowie dem Üben alltäglicher Bewegungsabläufe wie Ankleiden, Haushaltsführung und Körperhygiene.

Der Welt-Parkinson-Tag soll auf die Krankheit sowie auf die davon Betroffenen und deren Angehörige aufmerksam machen. Er findet seit über 20 Jahren immer am 11. April statt, dem Geburtstag von James Parkinson. Denn der britische Arzt, Chirurg und Paläontologe veröffentlichte 1817 eine Abhandlung über die Schüttellähmung, in der er erstmals die Symptome der später nach ihm benannten neurologischen Erkrankung beschrieb.

(Fließtext: 2.287 Zeichen mit Leerzeichen)

Kontakt
Frauke Rösl
Pressereferentin
TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
Raiffeisenstr. 31
D - 85356 Freising
Tel: 0049 - 8161 - 49 09-45
E-Mail: Frauke.Roesl@tv-wartezimmer.de

TV-Wartezimmer® GmbH & Co. KG
TV-Wartezimmer wurde 2003 von Markus Spamer in Freising, nördlich von München, gegründet und ist mit mittlerweile fast 8.000 installierten Systemen in Wartezimmern von Arztpraxen und Kliniken europäischer Marktführer in der Patientenaufklärung und -information. Zahlreiche Kooperationen mit Berufs- und Fachverbänden, Kammern und Ärztenetzen ebenso wie unabhängige Studien und Zertifizierungen belegen die Kompetenz des Unternehmens sowie den Nutzen für Patienten und Ärzte.
Weitere Informationen unter www.tv-wartezimmer.de

Download

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen, wünschen Sie einen persönlichen Kontakt oder ein Interview, dann helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Ansprechpartnerin in unserem Hause ist:

Frauke Rösl
Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Frauke.Roesl@TV-Wartezimmer.de
Tel: +49 (0) 8161 / 4909-45

Links